Fotostory

Fotostories sind ein dankbares Medium für erzählerische Projekte aber auch um etwas zu dokumentieren oder zu erklären.

Gleichzeitig öffnen Comics oder Fotostories ein unerschöpfliches Feld für medienbildnerische Betrachtungen, von der mediensprachlichen Eigenheiten, über gestalterische Kriterien bis hin zu rechtlichen Fragestellungen (Urheberrecht, Recht am eigenen Bild), die ja bei solchen Projekten auch immer im Raum stehen.

Hinweise für den Unterricht

Ideen

Fotostories lässt sich sehr universell einsetzen:

  • Deutsch:
    • Geschichten erzählen
    • Kapitel eines Buches darstellen
    • eine Biografie gestalten
    • Drehbuch erstellen
  • Fremdsprachenunterricht: Dialoge visualisieren
  • Zeichnen: mit den Gestaltungsmitteln eines Comics experimentieren
  • NMG:
    • Experiment zu dokumentieren
    • ein geschichtliches Ereignis zusammenfassen, …
  • TTG: Für eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Hinweise zur Erzählstruktur, sowie Materialien für die Planung findest du unter Storytelling.

Tipps zur Gestaltung

Die Schülerinnen neigen dazu möglichst viele verschiedene Effekte in eine Fotostory zu integrieren. Das kann als Anlass genutzt werden, um über gestalterische Grundprinzipien zu sprechen:

  • Was unterstützt die Geschichte? Was lenkt vom Inhalt ab?
  • Was erhöht die Verständlichkeit? Was schränkt sie ein?
  • Welchen Einfluss haben die Farben auf die Wirkung?
  • Womit kann die Spannung erhöht werden?
gestörter Lesefluss durch unübliche Anordnung der Sprechblasen

Fotostories und Comics haben spezielle mediensprachliche Eigenheiten, die die Lernenden intuitiv richtig lesen, dennoch aber oft nicht gezielt einsetzen können. So ist die Leserichtung von oben links nach unten rechts, auch innerhalb eines Panels. Ebenfalls sind die verschiedenen Arten von Blasen und weitere erzähltechnische Elemente zu thematisieren.


Geeignete Apps und Tools

Comic Life

Das Programm schlechthin ist Comic Life, das es für Mac, Windows und iOS gibt. Allerdings kostet eine EDU-Lizenz gut 20 Fr – für eine ganze Schule geht das schnell ins Geld. Die gestalterischen Möglichkeiten sind aber unübertroffen: Es gibt verschiedene attraktive Vorlagen und bei der Bearbeitung ist man sehr flexibel.

Book Creator

Fast so elegant wie Comic Life, aber noch deutlich einfacher in der Bedienung und v.a. multimedial ist Book Creator. Die Web-App ist bis 40 eBooks kostenlos. Das Onlinetool erlaubt die entstandenen Fotostorys per Link zu teilen.
> weitere Infos

Powerpoint

Im Prinzip lassen sich Fotostories auch gut mit Powerpoint gestalten. Da im Gegensatz zu Word die Elemente beliebig auf der Seite platziert und verschoben werden können. Allerdings wirken die Endergebnisse natürlich deutlich weniger elegant wie bei Book Creator und Comic Life.
> weitere Infos


Materialien


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × vier =