BG (Bildnerisches Gestalten)

Im Bildnerischen Gestalten soll natürlich weiterhin hauptsächlich mit Farbe, Papier, Schere, Leim usw. gearbeitet werden. Digitale Mittel können den Gestaltungsprozess aber sehr gut unterstützen. Hier eine Auflistung von Möglichkeiten. Zunächst werden allgemeine Anwendungsbereiche dargestellt, anschliessend werden Ideen für die einzelnen Zyklen aufgelistet. Viele Ideen wiederholen sich, weil sie in jedem Zyklus in angepasster Form wieder eingesetzt werden können.

Allgemein

Digitale Medien können im Gestaltungsprozess auf verschiedenen Ebenen eine Rolle spielen:

Ideen finden, Techniken erlernen

Im Netz gibt es im gestalterischen unzählige Tutorials und Ideensammlungen. Eine gute Quelle ist beispielsweise Pinterest. Allerdings verlieren sich die Schüler/innen in der Fülle der Informationen leicht oder lassen sich durch andere «interessante» Inhalte ablenken. Es empfiehlt sich also, für Recherche-Phasen ein beschränktes Zeitfenster zu bestimmen und allenfalls bestimmte Quellen vorzugeben.

Dokumentieren

Mit der Kamera lässt sich sowohl der Prozess als auch das Endergebnis gut dokumentieren. Schon im Kindergarten können Kinder im Prinzip ihre Werke selbständig dokumentieren und erläutern, beispielsweise mit dem Book Creator. Der Prozess lässt sich auch gut mit Videos festhalten, beispielsweise mit Zeitraffer.

Experimentieren

Da digitale Daten beliebig reproduzierbar und veränderbar sind und dabei keine Materialkosten anfallen, lädt die Nutzung zum Experimentieren ein. Jeder Schritt kann jederzeit wieder rückgängig gemacht werden. Mit Bildbearbeitungsprogrammen lassen Bilder beliebig verfremden und auch neue Welten erschaffen.

Zyklus 1

  • Fotografieren (> Blog-Beitrag zu Fotoprojekten)
    • Wahrnehmungsschulung
    • Ergebnisse dokumentieren
  • Dokumentation, Portfolio
    • Sprechendes Bilderbuch mit Book Creator: eigene Zeichnungen fotografieren und mit Audioaufnahme erläutern
  • Malen und Zeichnen
    • Chribelchrabel (Unterrichtsidee von mi4u.ch)
    • Fehlerbild (Bild zeichnen, speichern, kopieren, verändern, speichern, drucken)
  • Falten –> Nach einer Anleitung selber Objekte falten (origami.ch)
  • StopMotion (Collage, Knetmasse, Gegenstände) > Kombination mit verschiedenen künstlerischen Ausdrucksformen
  • Experimentieren im Textverarbeitungsprogramm –> Heftumschlag (Unterrichtsidee von mi4u.ch)

Zyklus 2

Mögliche Aktivitäten

  • Recherchieren, Sammeln, Handlung nachvollziehen
    • Vorlagen, Ideen suchen (Google, Pinterest, …)
  • Skizzieren, Visualisieren, z.B. mit SketchBook oder Freshpaint
    • symbolhaft visualisieren
    • mit Maltechniken experimentieren
  • Fotografie
    • Wahrnehmungsschulung
    • Fotografische Bildgestaltung
    • Dokumentation, Portfolio
    • Fotografische Inszenierungen
    • Bildbearbeitung
      • einfache Fotomontagen
      • Effekte und Tricks
      • eigene Meme gestalten
  • Video
    • Dokumentation (z.B. Prozess mit Zeitraffer aufnehmen)
    • StopMotion (Collage, Knetmasse, Gegenstände) > Kombination mit verschiedenen künstlerischen Ausdrucksformen
  • Fotostory
    • Gestaltungsmittel des Comics kennenlernen und in Gruppenprojekt gezielt einsetzen
  • 3D gestalten
    • Tinkercad > 3D-Druck
  • Präsentation
    • Kunstbuch mit allen Produkten gestalten (Book Creator)
    • Klassen/Schulhaus-Ausstellung mit digitalem Rundgang (Actionbound)

Zyklus 3

Fächerübergreifende Bezüge

Auch im Zyklus 3 lassen sich diverse fächerübergreifende Bezüge herstellen, hier ein paar Beispiele:

  • Mathe/Geometrie: Vektorgrafik
  • Medien und Informatik: Bildmanipulation, Pixelbild–Pointilismus, fotografische Bildgestaltung
  • Sprachen: Fotostory, Comics, Filmsprache
  • Handarbeit: 3D-Gestaltung (Modellieren, 3D-Druck)
  • Projekte mit multimedialen Endergebnissen

Mögliche Aktivitäten

  • Recherchieren, Sammeln, Handlung nachvollziehen
    • Vorlagen, Ideen suchen (Google, Pinterest, …)
    • Videotutorials (Thema Mensch, Perspektive, …)
  • Skizzieren, Visualisieren, z.B. mit SketchBook oder Freshpaint
    • digitaler Skizzenblock
    • symbolhaft visualisieren
    • mit Maltechniken experimentieren
  • Fotografie
  • Video
    • Dokumentation (z.B. Prozess mit Zeitraffer aufnehmen)
    • Performance aufzeichnen
    • Projekt «Kettenreaktion» (analog zu «Lauf der Zeit» Fischli&Weiss)
    • StopMotion (Collage, Knetmasse, Gegenstände) > Kombination mit verschiedenen künstlerischen Ausdrucksformen
  • Fotostory
    • Gestaltungsmittel des Comics kennenlernen und in Gruppenprojekt gezielt einsetzen
  • Grafik/Illustration
  • 3D gestalten
    • Tinkercad > 3D-Druck
    • Sketchup, FormIt
  • Präsentation
    • Kunstgeschichte
    • Projekt