Technische Tipps

Auf dieser Seite sammeln wir technische Tipps und Tricks für den Unterrichtsalltag. Im Moment ist das Angebot noch sehr exemplarisch. Anregungen und Wünsche kannst du übers Kontaktformular einbringen.

Links teilen

Wenn die Schüler/innen eine lange Internetadresse (URL) eintippen müssen geht immer sehr viel Zeit verloren. Hier gibt es verschiedene einfache Lösungen. Hier zwei Vorschläge:

QR-Codes

QR-Codes sind ein einfaches Mittel, um schnell auf Webangebote zuzugreifen: Der Code wird mit einer entsprechenden App eingescannt und schon wird die Seite geöffnet. So lassen Arbeitsblätter mit weiterführenden Webressourcen anzureichern oder nach einer abgeschlossenen Lernphase können die Schüler/innen Onlineübungen und Lösungen über einen QR-Code an der Wand abrufen – so kommt gerade auch ein bisschen Bewegung in den Unterricht!
> weitere Infos

schabi.ch

Mit Schabi lässt sich eine sehr praktische Klassenstartseite zusammenstellen. Alle wichtigen Links sind sofort griffbereit. Beliebt ist auch der einfach gestaltete Übungsbereich. Die Linkliste der Tabletkurse ist übrigens auch mit Schabi gemacht…
> weitere Infos


Bildschirm drahtlos übertragen

Zwar lassen sich die Schülergeräte mit einem entsprechenden Adapter an den Beamer anschliessen, aber dabei geht immer viel Zeit verloren und es entsteht schnell eine Unruhe in der Klasse. Mit der drahtlosen Übertragung können die Schüler/innen ihren Bildschirm direkt von ihrem Arbeitsplatz auf den Beamer zeigen. Hierfür muss das Lehrergerät am Beamer angeschlossen sein und beide Geräte müssen sich im selben Netzwerk befinden.


Bildschirmfoto erstellen und annotieren

Mit Windows Ink kannst du im Nu ein Bildschirmfoto erstellen und mit handschriftlichen Notizen bearbeiten.


Screencast mit Powerpoint

Powerpoint bietet eine elegante Möglichkeit, um das Geschehen auf dem Bildschirm als Film aufzuzeichnen. So hast du im Nu einen Kurs mit Videotutorials zusammengestellt. Die Videos lassen sich auch herunterladen und weiterverwenden. Hierfür gibt es auch ein webbasiertes Tool: https://screencast-o-matic.com/

Für höhere Ansprüche gibt es auch professionelle Programme wie Camtasia, mit dem sich der Screencast perfekt bearbeiten lässt. Allerdings sind solche Tools meist ziemlich teuer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 + zwölf =