Wortwolken

Wortwolken werden häufig genutzt, um die Kerngedanken eines Themas auf einen Blick zugänglich zu machen oder um Begriffsammlungen zu visualisieren.

Seite für Schüler/innen:
https://wintablets.ch/wortwolken/

Unterrichtsideen

Lesehypothese

Wollen die Schüler/innen wissen, worum es in einem Text geht, bevor sie ihn gelesen haben, erstellen sie einfach aus dem Text eine Wortwolke. Anhand der gross dargestellten Wörter stellen nun die Lernenden Vermutungen an, worum es im Text geht (Lesehypothese). Anschliessend lesen sie den Text und erfassen den Sinn. Am Ende vergleichen sie ihr Textverständnis mit ihrer Lesehypothese. Nicht immer sind die in der Wortwolke gross dargestellten Begriffe auch tatsächlich die Kernbegriffe des Textes.

Typische Füllwörter erkennen

Ein Wortwolkentool kann auch genutzt werden, um typische Füllwörter wie «dann» zu eruieren oder häufige Allerweltsverben wie «gehen» oder «machen» zu erkennen. Bei wortwolken.com muss hierfür die Einstellung «Stoppwörter ignorieren» deaktiviert werden.

Aufgrund einer Wortwolke eine Geschichte erfinden

Aus einer Kurzgeschichte wird eine Wortwolke generiert. Die Schüler/innen haben den Auftrag, aus den Begriffen dieser Wortwolke eine Geschichte zu schreiben. Die Geschichten werden gegenseitig vorgestellt, als Abschluss wird zusammen die Ausgangsgeschichte gelesen.

Weitere Ideen und Ressourcen

Tool: wortwolken.com

Die Website www.wortwolken.com kommt ohne Plugins oder Java aus und funktioniert somit auch auf Tablets. Stoppwörter werden gefiltert, es lassen sich aber auch manuelle Eingriffe in die Gewichtung und Auswahl der Wörter vornehmen. Die Bedienung ist einfach und die gestalterischen Möglichkeiten sind beachtlich. Ein Account wird nicht benötigt, dafür muss man etwas Werbung in Kauf nehmen.

Benutzeroberfläche

Tutorial

Alternativen zu wortwolken.com

  • ABCYA.com
    Sehr hübsch aufbereitete Seite, allerdings auf englisch. Deshalb werden deutsche Stoppwörter (und, dann…) nicht gefiltert.
  • WordArt
    Werbefreies Tool, aber ebenfalls englisch und somit ohne Filterung. Dafür gute manuelle Eingriffsmöglichkeiten.
  • Answergarden
    Kooperatives Wortwolken-Tool, z.B. für Brainstorming. Die Lernenden erhalten einen Link (z.B. über QR-Code), über den sie Begriffe eingeben können. Die Begriffe werden live als Wortwolke dargestellt. So lässt sich sehr schnell eine Tendenz feststellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 2 =